• Gravitationswellen sind ja Kräuselungen in der Raumzeit. Können Menschen diese fühlen? Und wenn ja, wie groß muss der Ursprung der Gravitationswelle sein, damit wir eine solche fühlen könnten?

     

  • Slide

     

  • Slide

     

Gravitationswellen sind ja Kräuselungen in der Raumzeit. Können Menschen diese fühlen? Und wenn ja, wie groß muss der Ursprung der Gravitationswelle sein, damit wir eine solche fühlen könnten?

Florian Zoch, 16 Jahre, Brandenburg

Gravitationswellen – ob von der Kollision zweier schwarzer Löcher, dem Crash von Neutronensternen oder einer Supernova – sind extrem schwer zu messen. Dies gelang erst im September 2015 mit Detektoren, deren Empfindlichkeit nach alltäglichen Maßstäben geradezu unfassbar hoch ist. Denn eine Gravitationswelle bewirkt im Detektor eine relative Längenänderung von nur einem Zehntausendstel eines Atomkerndurchmessers! Um das überhaupt zu registrieren, müssen zum Beispiel jede Menge Störfaktoren ausgeschaltet werden, etwas seismische Erschütterungen, das thermische Rauschen der Spiegeloberflächen im Detektor oder das Quantenrauschen. Das heißt: Selbst die stärksten Gravitationswellen können unmöglich von einem Menschen wahrgenommen werden.


#wonachsuchstdu - Stelle uns deine Frage

#wonachsuchstdu – Stelle Deine Frage direkt online.
Mit dem Einreichen einer Frage erklärst Du Dich einverstanden, dass diese – ggf. mit Nennung Deines Vor- und Nachnamens, Alters und Bundeslandes – im Rahmen der Kampagne #wonachsuchstdu und den angeschlossenen Kommunikationskanälen der MPG veröffentlicht und mit den von Dir eingegebenen Daten gespeichert werden dürfen. Aus Datenschutzgründen erscheinen gestellte Fragen nicht direkt auf der Webseite. Die Redaktion veröffentlicht Fragen, die im Kontext mit der Grundlagenforschung der MPG stehen und sinnvoll beantwortet werden können. Fragen, die gegen unsere Netiquette verstoßen, werden nicht veröffentlicht. Datenschutzhinweis
Mit dem Einreichen einer Frage erklärst Du Dich einverstanden, dass diese – ggf. mit Nennung Deines Vor- und Nachnamens, Alters und Bundeslandes – im Rahmen der Kampagne #wonachsuchstdu und den angeschlossenen Kommunikationskanälen der MPG veröffentlicht und mit den von Dir eingegebenen Daten gespeichert werden dürfen. Aus Datenschutzgründen erscheinen gestellte Fragen nicht direkt auf der Webseite. Die Redaktion veröffentlicht Fragen, die im Kontext mit der Grundlagenforschung der MPG stehen und sinnvoll beantwortet werden können. Fragen, die gegen unsere Netiquette verstoßen, werden nicht veröffentlicht. Datenschutzhinweis

Weitere Seiteninhalte